slide 1
slide 2
slide 3
slide 4
slide 5

Götteldorf

Ein Kirchdorf, das 1265 als Gotelndorf erstmals urkundlich erwähnt wird und ab 1496 Götteldorf genannt wird. Der Name wird als "zum Dorf des Godilo" gedeutet und es setzte sich in der Schriftsprache die Schreibweise mit -tt- durch, zur Unterscheidung zu Göddelsdorf. Götteldorf war seit dem Jahre 1625 im Besitz einer einklassigen Volksschule, deren erster Lehrer Hans Neubronner war. Bis 1954 war sie im alten Schulhaus untergebracht, dann konnte der Schulhausneubau bezogen werden. Hierin schuf der damalige Lehrer Gläser ein 1,50 x 1,60 Meter großes Wandbild, das den Kindern in bunter und anschaulicher Form die Heimat und die Heimatgeschichte näher brachte.
Etwas versteckt, abseits von der Durchgangsstraße, findet man den Gumbertusbrunnen. Gumbertus - ein irischer Mönch und Ansbacher Klostergründer - christianisierte und taufte Mitte des 8. Jahrhunderts in dieser Gegend.
Für frisches Blut sorgten nach 1650 die Exulanten. Namen wie Stürzenhofecker, Redlingshöfer, Höfling und Husneter erinnern an diese Zeit.
Niemand kann aber sagen, er kenne Götteldorf, wenn er sich nicht mit der Dietenhofener Filialkirche, der St. Leonhards-Kirche befasst hat. Sie steht am westlichen Talabhang über dem Ort, war mit ziemlicher Sicherheit der einzige Steinbau im Dorf und diente der Verteidigung. Der Turm war der letzte Zufluchtsort und ist nur über den Dachboden erreichbar. Die Bauform steht zwischen Romanik und Gotik und man rechnet den Kirchenbau dem 13. Jahrhundert zu. Am Turm findet man an der Ostseite des Erdgeschosses das Brandenburgische Wappen, während auf dem Türsturz des Außeneingangs der Sakristei das Leonrodsche Wappen mit der Jahreszahl 1584 angebracht ist. In ihrem Innern verbirgt das Kirchlein wahre Kunstschätze, beispielsweise den spätgotischen Marienaltar.

Kontaktdaten

Rathausplatz 1

90599 Dietenhofen

Tel. 09824/9206-0

Fax: 09824/9206-30

E-mail: rathaus@dietenhofen.de

Geschäftszeiten des Rathauses

Montag:   08.00 - 12.00 Uhr
Dienstag:   08.00 - 12.00 und 13.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch:   08.00 - 12.00 Uhr   
Donnerstag:     08.00 - 12.00 und 13.00 - 18.00 Uhr
Freitag:     08.00 - 12.00 Uhr