slide 1
slide 2
slide 3
slide 4
slide 5

Widerspruch gegen die Weitergabe von Meldedaten

am .

Nach dem Bundesmeldegesetz (BMG) besteht die Möglichkeit – ohne Angabe von Gründen – der Übermittlung bestimmter Daten zu widersprechen.

Dabei handelt es sich um Datenübermittlungen der Meldebehörden an:

  • Öffentlich-rechtliche Religionsgesellschaften (§ 42 Abs. 3 Satz 2 BMG i.V.m. § 42 Abs. 2 BMG) über Familienangehörige, die nicht derselben oder keiner öffentlich-rechtlichen Religionsgesellschaft angehören,
  • Parteien und Wählergruppen und anderen Trägern von Wahlvorschlägen im Zusammenhang mit Wahlen und Abstimmungen (§ 50 Abs. 5 BMG i.V.m. § 50 Abs. 1 BMG),
  • Mandatsträger, Presse oder Rundfunk über Alters- und Ehejubiläen (§ 50 Abs. 5 BMG i.V.m. § 50 Abs. 2 BMG),
  • Adressbuchverlage (§ 50 Abs. 5 BMG i.V.m. § 50 Abs. 3 BMG)
  • das Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr zum Zwecke der Übersendung von Informationsmaterial an minderjährige Deutsche (§ 36 Absatz 2 BMG i.V.m. § 58 c Absatz 1 Soldatengesetz).

Wer von dem Widerspruchsrecht Gebrauch machen möchte, muss dies beim Markt Dietenhofen, Frau Jordan, Rathausplatz 1, 90599 Dietenhofen schriftlich oder zur Niederschrift erklären. Ein Vordruck zur Erklärung des Widerspruchs steht unter www.dietenhofen.de/Widerspruchsrecht zur Verfügung.
Bürgerinnen und Bürger, die bereits in den Vorjahren eine derartige Erklärung abgegeben haben, brauchen die alte Erklärung nicht zu erneuern.

MARKT DIETENHOFEN
Dietenhofen, 13.02.2017
Erdel, 1. Bürgermeister

>>> zum Widerspruchs-Vordruck

 

 

Kontaktdaten

Rathausplatz 1

90599 Dietenhofen

Tel. 09824/9206-0

Fax: 09824/9206-30

E-mail: rathaus@dietenhofen.de

Geschäftszeiten des Rathauses

Montag:   08.00 - 12.00 Uhr
Dienstag:   08.00 - 12.00 und 13.00 - 17.00 Uhr
Mittwoch:   08.00 - 12.00 Uhr   
Donnerstag:     08.00 - 12.00 und 13.00 - 18.00 Uhr
Freitag:     08.00 - 12.00 Uhr